Hamamelis virginiana Globuli

Hergestellt wird das homöopathische Mittel aus der frischen Rinde von Wurzeln oder Zweigen der virginischen Zaubernuss. Der deutsche Name kommt vermutlich daher, dass die frischen Triebe der Zaubernuss als Wünschelrute benutzt wurden.

Anwendung von Hamamelis virginiana

Erkrankungen des Venensystems und der Haut gehören zum Wirkspektrum von Hamamelis virginiana. Erweiterte, schwache, schmerzhafte und leicht blutende Venen profitieren von der Mittelwirkung.

Erscheinungsbild von Hamamelis virginiana

Betroffen sind vor allem die Venen im Bereich des Enddarms (Hämorrhoiden), der Genitalien (Krampfadern an den Hoden), des inneren Halses und der Gliedmaßen (Arme und Beine). Typisch sind Stauungen, Krampfadern, Hämorrhoiden und Blutungen.

Die Venen sind erweitert, schmerzhaft empfindlich bei Berührung und platzen leicht. Besonders häufig kommt es zu blutenden Hämorrhoiden, Nasenbluten sowie einer verlängerten Monatsblutung und Zwischenblutungen bei Frauen. Das Blut ist dunkel und geronnen. Sollte es zu einer Entzündung der oberflächlichen Venen (Phlebitis) kommen, so sollte bei der Mittelauswahl Hamamelis virginiana in Betracht gezogen werden.

Die Venenbeschwerden werden begleitet von einem allgemeinen Wundheits- und Zerschlagenheitsgefühl. Durch den Stillstand des Blutes in den Venen kann es zu Spannungsgefühlen in den Hämorrhoiden, Gelenken und Gliedmaßen kommen, als seien diese zum Bersten gefüllt. Rheumatische Erkrankungen, bei denen diese Spannung in den Gelenken in Verbindung mit einem Zerschlagenheitsgefühl auftritt, sprechen gut auf die Wirkung des homöopathischen Mittels an.

Menschen, die unter offenen, schmerzhaften Wunden leiden, können von Hamamelis virginiana profitieren. Dazu gehören auch stechende Wundschmerzen nach einer Operation oder einer Verletzung. Das Mittel kann den Schmerz lindern. Bei Verbrennungen ersten Grades in Verbindung mit dem Zerschlagenheitsgefühl können äußere Anwendungen mit dem homöopathischen Mittel in Salbenform den Heilungsverlauf positiv beeinflussen. Hämmernde Kopfschmerzen in der linken Schläfe oder das Gefühl, als ob ein Bolzen durch beide Schläfen getrieben würde, gehören zum Symptomenbild von Hamamelis virginiana und können die Schmerzen lindern.

Darreichungsformen von Hamamelis virginiana

Das homöopathische Mittel wird häufig in den Potenzen D6-D12 oder als Urtinktur verwendet. Zur äußerlichen Anwendung empfiehlt sich eine homöopathische Hamamelis-Salbe.