Ignatia Globuli

Das homöopathische Mittel Ignatia wird aus dem getrockneten Samen der Ignazbohne hergestellt.

Anwendung von Ignatia

Es wirkt positiv auf körperliche und seelische Beschwerden, die durch lange anhaltenden Kummer entstanden sind. Das emotionale Gleichgewicht wird wieder hergestellt.

Erscheinungsbild von Ignatia

Ignatia passt gut für feinfühlige, romantische und nervöse Menschen, die nach Kummer oder Schreck Beschwerden entwickeln. Besonders Frauen und Kinder profitieren von dem Mittel. Sie neigen dazu, still zu leiden. Typischerweise seufzen sie aber hin und wieder tief auf. Die Stimmung kann ganz plötzlich wechseln. Eben noch tieftraurig und im nächsten Moment schon wieder lachend und fröhlich oder wütend und ärgerlich. Es zeigt sich eine Überempfindlichkeit auf allen Ebenen in einer besonderen Schmerzempfindlichkeit, Nervosität und Schreckhaftigkeit. Der Schlaf ist unruhig und ist charakterisiert durch häufiges Erwachen beim geringsten Geräusch. In Situationen, die das seelische Gleichgewicht durcheinander bringen, kann es zu hysterischen Anfällen mit Krämpfen, Zittern, Muskelzuckungen und sogar Lähmungen kommen.

Typisch für das Erscheinungsbild sind widersprüchliche und wechselhafte Beschwerden. So werden Halsschmerzen etwa durch Schlucken gebessert, Husten durch Husten verschlimmert, Zahnschmerzen werden durch Kauen gelindert, leichtes Essen wird nicht vertragen, schwer Verdauliches wird gut vertragen, Übelkeit wird durch Essen gelindert. In traurigen Situationen wird gelacht oder sogar gleichzeitig geweint und gelacht.

Kopfschmerzen werden durch Schreck oder Kummer ausgelöst. Es fühlt sich in den Schläfen an, als würde ein Nagel von innen nach außen getrieben. Tabak und Kaffee verschlimmern die Schmerzen. Wärme, Urinieren und Liegen auf der schmerzhaften Seite lindern die Kopfschmerzen. Ein typisches Merkmal ist ein Ballgefühl. Es fühlt sich an, als hätte man einen Kloß im Hals oder einen Klumpen im Enddarm. Das Kloßgefühl im Hals ist am schlimmsten beim Leerschlucken. Beim Schlucken von fester Nahrung nimmt das Gefühl ab.

Die Beschwerden im Verdauungstrakt zeichnen sich durch großen Durst und ein Leere- bzw. Schwächegefühl im Magen aus. Es fühlt sich an, als hinge der Magen schlaff herab. Essen bessert die Symptome nicht. Ignatia ist hilfreich in der Behandlung von Husten, Halsschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Kummer, Schlaflosigkeit, Tics und hysterischen Lähmungen.

Darreichungsformen von Ignatia

Die Einnahme von Ignatia wird in den Potenzen D6-D12 empfohlen.

Hinweis: Bis einschließlich der Potenz D3 ist das Mittel verschreibungspflichtig.